One-Night-Stand

Ein Discobesuch, ein Blinddate oder eine Reise – überall kann es passieren, dass Sie jemanden interessantes treffen und sich mit dieser Person spontan verabreden. Vielleicht in einem Café oder einem anderen öffentlichen Ort. Beide finden sich anziehend und dann passiert es …

Sie mustern Ihr Gegenüber sehr genau und verspüren ein außergewöhnliches kribbelndes Gefühl in Ihrem Körper. Sie haben das Verlangen diese Person näher an sich zu lassen. Wenn Sie sich mit ihrer kürzlich geschlossenen Bekanntschaft unterhalten müssen Sie immer wieder auf die Lippen schauen, wie sie sich bewegen. Ihr sexuelles Bedürfnis nach dieser Person steigt. Ihr Date-Partner empfindet offenbar genau so und es wird sich nach dem Kaffee an einen ruhigeren Ort gemeinsam zurückgezogen.

Man nennt dies einen One-Night-Stand. Der Begriff kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie „einmaliges Gastspiel“. Wie es die Übersetzung schon sagt, ist es eine einmalige sexuelle Kurzbeziehung zwischen zwei oder mehreren Personen. Eine solche geht meist nur über Nacht oder sogar noch kürzer. Beide Personen kennen sich nur flüchtig oder wissen nicht viel voneinander. Es spielt für sie auch keine wesentliche Rolle, da beide nur das schnelle Abenteuer ohne feste gefühlsmäßige Bindung suchen. Für beide steht nur die momentane sexuelle Befriedigung im Vordergrund.